Kein Abschied ist end-gültig

Beitragsbild Abschied von Tim

Abschied nehmen. Trauerfeier. Beisetzung. Letzte Worte.

Heute ist es soweit. Eine letzte Kraftanstrengung, aber keine letzte Begegnung. Ein weißes Herz aus Rosen und Nelken mit Schleife liegt bereit – nicht meins. Mein Herz ist dunkelrot. Meine Farbe ist sonnenblumengelb. Er hatte es nicht so mit Blumen.

Ich werde eine Abschiedsrede halten. Seit meinem Gespräch mit Barbara-Mira Jakob bin ich mir noch sicherer, dass meine Worte ankommen werden in dieser liebevollen Unendlichkeit. Dabei ist es ganz gleichgültig, ob ich sie laut oder leise ausspreche. Es sind Herzensworte. Die werden gehört.

Gestern Abend gab es hier ein sehr lautes und heftiges Unwetter, mit Blitz und Donner und sehr viel Regen. Ich habe nicht einmal wahrgenommen, dass Menschen um mich herum gerannt sind, um Fenster zu schließen.

Ein Unwetter zum Abschied: Zwischen dunklen Wolken ist eine kleine blaue Lücke im Himmel zu sehen.

Jetzt ist es neblig. Ich mag Nebel. Da sind Geheimnisse drin.

Nebel

Das Frollein Frieda ist bei ihrer Gassifreundin. Obwohl sie sowohl diese als auch ihre Hundekumpels mag, ist sie ihnen weg- und mir hinterhergelaufen gestern. Da hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, mein Herz könnte daran kaputtgehen. Wird es aber nicht. Frieda und ich2

Ich bin eine Stehauf-Frau mit einem starken, großen und offenen Herzen. Ich habe einen wunderbaren, liebevollen Mann an meiner Seite, auch wenn er dort nicht mehr sichtbar sein wird. Menschen, die ich zum Teil persönlich gar nicht kenne, werden mich heute begleiten, mit Gedanken, aber auch, indem sie präsent sind.

Ich habe ihn schon gehen lassen. Von einer weiteren besonderen Frau, Veronika Stix, habe ich ein Abschiedsritual geschenkt bekommen, das ich heute oder in den nächsten Tagen für meinen persönlichen Abschied nutzen werde.

Mein Leben ohne ihn wird nicht „einfach so“ beginnen, wenn der heutige Tag vorbei ist. Ich werde mir die Zeit nehmen, die ich brauche, um ihn gut zu verabschieden – und mich in ein neues, anderes Leben zu schicken.

Davor habe ich keine Angst, denn ich bin nicht allein.

Ich bin nicht allein - auch nicht im Abschied: Fuß- und Pfotenspuren im Sand

 

5 Gedanken zu „Kein Abschied ist end-gültig“

  1. Pingback: Monatsrückblick August 2021 - Abschied und Aufbruch –

  2. Pingback: 16 Wünsche an den Flaschengeist - 2016 –

  3. Pingback: Abschiedsblicke –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.