Zum Inhalt springen

Die Zehnerkarte – eine Geschichte zum Angstmachen, Teil 1

5. Januar

Liebes Tagebuch!
Zu Weihnachten hat mir meine beste Freundin Susanne eine Zehnerkarte für den Fitnessclub, in dem sie auch trainiert, geschenkt. Das finde ich großartig! Ich wollte in diesem Jahr sowieso Sport treiben und abnehmen und werde gleich damit loslegen. Morgen habe ich einen Termin bei Sven, dem Personaltrainer. Und Susanne sagt, nach dem Termin kann ich gleich noch mit ihr zum Bauch-Beine-Po-Kurs gehen. Das würde das Gerätetraining optimal ergänzen. Ich freue mich so!

6. Januar

Sven sieht großartig aus, hat eine tolle Figur und war sehr nett zu mir. Mein Trainingsplan wird etwa 90 Minuten dauern, hat er gesagt, und dass ich ruhig nach dem Gerätetraining noch eine Stunde oder so aufs Laufband gehen kann, um überschüssiges Fett abzubauen. Der Bauch-Beine-Po-Kurs hat auch sehr viel Spaß gemacht. Ich kam zwar nicht mit allen Übungen zurecht und ein bisschen taten mir auch die Knie weh. Aber weil die Trainerin sehr hübsch und schlank war und sich überhaupt nicht anzustrengen schien, habe ich mich zusammengerissen.

Glaubst Du wohl: Selbst nach 100 Kniebeugen hat sie noch gelächelt und geschrien!
Heute kann ich meine Kaffeetasse kaum festhalten und es fällt mir schwer, aufzustehen, wenn ich eine Weile gesessen habe. Aber es geht mir so gut!

Fortsetzung folgt…

Schnell eintragen!

Denn nur als Abonnentin kommst Du exklusiv und regelmäßig in den Genuss von Audios, Videos, Tipps, Impulsen und besonderen Angeboten.

Deine Privatsphäre ist geschützt. Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

30 genial einfache Hacks, die Deine Tage richtig schön machen

Abonniere die „Post aus DANKElshausen“ mit wertvollen Ideen für Deine FREE FIFTIES und ich schenke Dir mein E-Book.

Deine Privatspäre ist geschützt. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Cover 30 Lifehacks neu
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann teile ihn gern mit all Deinen Freundinnen! :-)

4 Gedanken zu „Die Zehnerkarte – eine Geschichte zum Angstmachen, Teil 1“

  1. Benutzerbild von Uli

    Ich könnte mich fürs Seniorinnenturnen anmelden … Leistungsgruppe.
    Was du schreibst, kenne ich auch nur zu gut. So funktioniert es auf jeden Fall nicht! Es wird oft viel zu viel vorausgesetzt und viel zu wenig auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen – und das selbst beim „personal“ Training.

    1. Benutzerbild von Sabine Scholze

      So ist es, liebe Uli! Genau deshalb ist es ja auch mein Plan, ein wirklich individuelles Personaltraining mit inkludierter „Ar…trittfunktion“ in mein Angebot mit aufzunehmen. Einen Probelauf gibt es gerade und ich freue mich sehr auf die Ergebnisse. 🙂

      Und für Seniorinnenturnen bist Du noch viel zu jung!!! Meine „Golden Girls“ (so hießen die 50plus-Kurse in meinem Fitnessstudio) haben die meisten jungen Frauen gnadenlos an die Wand geturnt. 😉

  2. Pingback: Die Zehnerkarte - eine Geschichte zum Angstmachen, Teil 2 – Sabine Scholze - Dein Guide in die FLOWING FIFTIES

  3. Pingback: Die Zehnerkarte - eine Geschichte zum Angst machen, 3. und letzter Teil – Sabine Scholze - Dein Guide in die FLOWING FIFTIES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert