Zum Inhalt springen

12 von 12 – ein Jahrestag und eine Premiere am 12. Mai 2022

Beitragsbild Mai

Glücklicherweise haben sich die Temperaturen am 12. Mai 2022 etwas abgekühlt. Denn am 11. Mai war es für Friedas und mein Empfinden brülleheiß: 27°.

Doch gestern konnten wir unseren Tag bei offenem Fenster und natürlich in der Dankelshäuser Feldmark genießen.

Ja, es ist schon wieder soweit: 12von12. Wenn Du Bilder dem geschriebenen Wort vorziehst, bist Du hier absolut richtig. Wenn Du noch mehr Fotos vom 12. Mai 2022 anschauen möchtest, klickst Du bei „Draußen nur Kännchen“ von Caro. Die pflegt und hütet die „12 von 12“-Tradition.

Und natürlich gibt es wie immer auch Frollein Friedas 12. Mai 2022. Wo? Na, bei Frollein Frieda! Du bist zum ersten Mal auf dieser Seite und hast keine Ahnung, wer Frollein Frieda ist und was ich mache? Hier ist eine sehr kurze Vorstellung:

IMG 7888 gruener Hintergrund

Ich heiße Sabine Scholze und bin Mentorin für Menschen in Trauer, Autorin, Bloggerin

Hier zusammen mit Frollein Frieda, Herdenschutzhundmix mit Schafsphobie, treue Begleiterin und seit dem Tod meines Mannes auch „geprüfter Tröstehund“.


Und hier ist mein 12. Mai 2022

Du könntest einwenden, dass ich ein bisschen geschummelt und Dir 15 Fotos untergejubelt habe. Aber das sieht nur auf den ersten Blick so aus. Auf den zweiten dienen die drei übrigen Bilder der Erläuterung. Echt! 😉

Mai1
Zwischen Yoga und Morgenlauf. Frollein Frieda hat zu tun.
Mai2a
Beim Morgenlauf. Frollein Frieda hat zu tun.
Mai5
Früher Nachmittag. Hunderunde #2. Die Schede, ein zurzeit kleiner Bach, der an Dankelshausen vorbei und irgendwann später in die Weser fließt.
Mai6
Bekommst Du eine Idee, warum ich so gar keinen Drang verspüre, in Urlaub zu fahren???
Mai8
Denn dafür gibt es keinen vernünftigen Grund, wenn frau in Dankelshausen wohnt! 😉
Am 12. Mai 2022 blüht der Raps unter einem blauen Himmel mit weißen Wolken.
Ja, wir könnten jetzt über Monokultur und konventionelle Landwirtschaft schimpfen! Aber wir können auch einfach die Farben genießen.

Wenn Du im Februar schon mein „12 von 12“ angesehen hast, könnte Dir der Baum links bekannt vorkommen. Der hat im Nebel ausgesehen wie der Baum rechts.

Mai10
Frollein Frieda und ich beim Wöltern auf der Wiese.
Mai9
Gibt es das auch in Berlin, Hamburg, Frankfurt… ?
Mai12
Die Dankelshäuser Kirche und eine Möglichkeit, Dich zeitlich zu verorten.
Mai letztes Bild
… und zum Schluss noch etwas abendliches Wolkengedöns.

Heute ist Freitag, der 13.! Ich wünsche Dir einen gelingenden Tag & ein wunderschönes Wochenende!

Du willst mehr? Das kannst Du haben:

Hier kommt Deine Geschichte!

Abonniere gleich die magische Post aus DANKElshausen und freu Dich über ein Geschenk: „Sternenliebe“ – eine Geschichte vom Wiederfinden.

Als Abonnentin erhältst Du regelmäßig Post mit exklusiven Geschichten, blickst hinter die Autorinnenkulisse und hast garantiert mindestens einmal pro Woche einen Anlass zum Lächeln.

Deine Privatsphäre ist geschützt! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

*erforderliche Angabe

Schnell eintragen!

Denn nur als Abonnentin kommst Du exklusiv und regelmäßig in den Genuss von Audios, Videos, teilweise unveröffentlichten Geschichten und besonderen Angeboten.

Deine Privatsphäre ist geschützt. Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

3 Gedanken zu „12 von 12 – ein Jahrestag und eine Premiere am 12. Mai 2022“

  1. Benutzerbild von Nicole Borho

    Danke für die schöne Reise rund um Dankelshausen. Das Bächlein hat es mir angetan, da wäre ich gerne barfuß reingelaufen. Liebe Grüße aus der Kraichgau-Idylle Angelbachtal, Nicole

    1. Benutzerbild von Sabine Scholze

      Kraichgau??? Da wo dieser Retorten-Fußballverein, dessen Name mir gerade nicht einfällt, zuhause ist? Ach…

      Aber was ich so von Angelbachtal sehe, kann mit Dankelshausen locker mithalten. 😉

      Das Bächlein ist wirklich hübsch und kühl und lädt zum Barfußlaufen und Staudamm-Bauen ein.

      Liebe Grüße, Sabine

      1. Benutzerbild von Nicole Borho

        Ja richtig, ich wohne 7 km vom Retorten-Club-Stadion entfernt. Aber gleich dahinter fängt die Angelbachtaler Idylle an. Wald, Wiese und gaaaaanz viele Bächlein, die mindestens so kühl sind, wie dein Schede-Bächlein, das sich zum reißenden Fluss entwickelt, wenn es dann in die Weser mündet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.