Zum Inhalt springen

Du und Deine Trauer

Trauer ist individuell. Niemand kann Dir vorhersagen oder gar vorschreiben, wie lange und wie intensiv Dein Trauerprozess sein wird. Es gibt Richtlinien, ab wann Trauer als „pathologisch“ bezeichnet wird. Aber auch die wurden von Menschen aufgestellt, die Dich und Deine Situation nicht kannten.

Umso wichtiger ist es, dass Du Dir selbst die Erlaubnis gibst, Deinen eigenen Trauerprozess so zu (er-) leben, wie es sich für Dich richtig anfühlt.

Dabei und beim Verstehen dieses Prozesses unterstütze ich Dich und Dein soziales Umfeld sehr gern.

Eigene Trauerrede Beitragsbild

Die eigene Trauerrede – 4 wichtige Gründe, die dafür sprechen

Warum sollten wir unsere eigene Trauerrede schreiben (lassen)?

Dafür kann es verschiedene Gründe geben: Unterstützung Deiner Angehörigen schon zu Lebzeiten, Auseinandersetzung mit Deiner eigenen Endlichkeit, einen Handlungsleitfaden für Dich selbst gestalten und noch einiges mehr…