Nachdenklich
Liebe/r [subscriber:firstname | default:Abonnent],

Ohne Dich? Niemals!

Danke, dass es Dich gibt!

Du bist mein Geschenk.

:-*

Es geht auch ohne rote Rosen

In einer meiner Schubladen habe ich ein paar Moderationskarten gefunden. Mein Mann und ich hatten in unserem ersten gemeinsamen Projekt für die Feedbackrunde etwas Besonderes geplant:
Jede Teilnehmerin sollte auf eine dieser Karten etwas schreiben, was sie an den anderen besonders angenehm bzw. sympathisch fand.
Am Ende hielten alle einen kleinen Stapel mit freundlichen Worten in den Händen - und ausnahmslos alle gingen froh und gestärkt nach Hause.

Mein Mann und ich hatten als Teamer natürlich mitgemacht, waren noch sehr frisch verliebt, und die Sätze oben waren seine Geschenke an mich.

Das :-* fand sich später hinter jeder Nachricht, die wir uns schrieben, auch, wenn es nur darum ging, was eingekauft werden sollte. Eine Freundin schaute einmal in unseren WhatsApp-Chat und stellte erstaunt fest, dass der voller 💋💋💋 war.

Nein, ich habe keine Rosen gebraucht, um zu wissen, dass ich geliebt werde!

Wie oft sagen wir, wenn uns jemand wichtig ist?

Da sind diese Frau oder dieser Mann, die wir jeden Morgen beim Aufstehen sehen. Vielleicht ist das ein guter Zeitpunkt, dem Gegenüber zu sagen: "Schön, dass du da bist!"

Klar, wenn wir das täglich tun, wird es so langweilig wie ein schlichtes "Guten Morgen!" Aber was spricht dagegen, irgendetwas Nettes zu sagen? Einen kleinen Zettel in die Brotbox oder die Handtasche zu stecken, z.B. mit :-* drauf, einem Smiley oder einem schiefen Herzchen?

Sagen wir, wie lecker das Essen war, das unsere Freundin/unser Mann/die Schwiegermutter uns gemacht hat?

Oder wie wäre ein Selfie mit Kussmund? Eine Nachricht während des Tages: "Genau jetzt habe ich an dich gedacht und musste dabei lächeln."

Wir könnten ein Foto teilen, das wir gerade gemacht haben.
IMG_20170509_162542284_BURST000_COVER

Manchmal müssen wir auch nach etwas Positivem suchen

    Wir finden unser Gegenüber nicht immer wunderbar. Manchmal könnten wir ihn oder sie in der Luft zerreißen. Wenn er mal wieder seine Rasierseifenreste antrocknen lassen hat. Oder sie das xte Päckchen eines großen Versanddienstleisters in Empfang nimmt. Wenn er überhaupt nicht kapiert, dass sie nicht seinen Werkzeugkasten, sondern seine Umarmung braucht. Oder wenn sie ihn vollquatscht, obwohl er doch einfach nur hier sitzen möchte. ;-)

    Können wir das ändern? Selten, oder?
    Haben wir sie oder ihn trotzdem lieb? Ich glaube schon...

    Vielleicht ist die Liebeserklärung, leise maulend die Seifenreste abzukratzen, ohne ihn deswegen zu maßregeln. Sie ihren Kram kommentarlos bestellen lassen, solange keine Gefahr der Privatinsolvenz besteht? Ihm zu sagen: "Ich will keinen Rat, ich will auf den Arm!" und sie zu bitten, den Bericht über ihren Tag auf später zu verschieben.

    Sag genau JETZT, was Du Gutes zu sagen hast!


    Ich stehe noch unter dem Eindruck des plötzlichen Todes meines Liebsten. Und ich bin froh und dankbar, dass ich ihm täglich eine kleine Liebeserkärung gemacht habe - und wenn ich ihm nur gesagt habe, dass er gerade "irgendwie voll süß" ist. Oder die Klappe gehalten habe, weil er so müde aussah - obwohl ich so irre viel zu erzählen hatte.

    Das werde ich beibehalten. Ich möchte, dass die Menschen, die ich mag und/oder denen ich dankbar bin, das auch wissen. Jeden Tag.
    Wie sagst Du Deinen Liebsten, was sie Dir bedeuten? Ich freue mich über Post von Dir - gern auch bei Facebook oder Instagram!

    Wir lesen uns!

    Und mach es Dir schön! SOFORT! ;-)

    Herzlichst Deine

    Sabine Scholze
    cropped-Header-1.jpg
    facebook instagram custom pinterest